Beliebte Ausflugsziele in den
50er und 60er Jahren

von D. Schultze


Ich möchte auf zwei ehemals beliebte Ausflugsziele hinweisen, die es in den 50er-/60er-Jahren in Querum gab, über die man heute aber leider kaum noch Informationen findet. Sie lagen unmittelbar nebeneinander am Buschkamp, wo heute reine Wohnbebauung ist.

Das eine war die Milchbar "Falkenhof", die von Familie Stieghan bewirtschaftet wurde, das andere ein unmittelbar daran angrenzender kleiner Zoo der erste in Braunschweig.

Die Milchbar bestand, glaube ich, bis Ende der 60er-/ Anfang der 70er- Jahre, der Zoo von 1957 bis 1966, also eine zeitlang parallel zum Siebenhaar-Zoo in Stöckheim. Er ging auf eine rein private Initiative zurück und wurde mit viel Idealismus und persönlichem Einsatz freiwilliger Helfer betrieben. Der Zooverein (Vorsitzende war Dr. Christiane Buchholtz) brachte auch das Nachrichtenblatt "Die Futtertüte" heraus. Einige Exemplare davon sind, zu einem Buch gebunden, im Magazin der Stadtbibliothek vorrätig und ausleihbar.

Im vorigen Jahr kam ich über eine Bekannte in Kontakt zu Herrn Stieghan jr., der mir freundlicherweise einige Zeitungsartikel und Fotos zum Kopieren zur Verfügung stellte, sowie auch eine Originalpostkarte vom Falkenhof (links hinter der Hecke führt der Waggumer Weg entlang, der damals noch eine asphaltierte Straße war; rechts ging es zum Zoo). Ich selber entdeckte dann übers Internet noch zwei Artikel über den Zoo in den Archivseiten des Hamburger Abendblattes (15.02.1958 und 18.08.1966).

Vielleicht gibt es ja auch noch alteingesessene Querumer Bürger, die über noch mehr Informationen und Fotos dazu verfügen was mich persönlich auch interessieren würde. Ich selbst bin keine Querumerin, sondern wohne im Siegfriedviertel, wo ich auch aufgewachsen bin. In meiner Kindheit machten wir aber sonntags öfter Familienspaziergänge zum Querumer Wald, wozu dann auch fast immer ein Besuch der Milchbar und des Zoos gehörte. Leider haben wir keinerlei eigene Fotos von diesen Örtlichkeiten.



zurück zur Chronik-Seite